China im Wandel (shanghai)

shanghai_tower01Wer einmal in Chinas großen Städte war, und nach ein paar Jahren wieder das Land besucht, wird mit Staunen feststellen, dass die Städte rassant wachsen, und man sich wieder neu orientieren muss um sich zurecht zu finden. Das China wie wir es uns vorstellen gibt es schon seit 15 Jahren nicht mehr.alte Stadtviertel werden täglich abgerissen, Bewohner werden umgesiedelt in Hochhäuser.
(Das alte ursprüngliche China gibt es, wenn überhaupt nur noch auf dem Land) 
Essens-Kultur
 
Die enorme Vielfältigkeit des Kulinarischen bis hin zu allen erdenklich-exotischen darbietungen wird jeden nicht Chinesen erst mal fast erschlagen.Die Menschen sind es 
gewohnt von der Religion, Erziehung, das Essen zu den wichtigsten Bedarf zu machen.Ein Hungriger Chinese arbeitet nicht, bzw.hat keine Lust dazu.
3 Dinge die diese Gesellschaft ausmacht: 1)Familienzusammenhalt 2)Religion 3)Essenskultur, danach kommt die Partei-Arbeit-Geld usw.
In den Großstädten zieht leider immer mehr Konsum ein, Junge Leute geben Ihr Einkommen für einen westlichen Wandel aus, wie Mode Technik ec.