Dachrinnen

Gereinigte-Dachrinne-150x150

nach Reinigung

vor Reinigung

dachrinne

Jedes Jahr sollten die Dachrinnen mindestens einmal komplett von Laub und anderen Verunreinigungen befreit werden. Da es zu Verstopfung der Siebe und Gullis kommen kann. Auch könnten Halterungen

abreissen, was zu unnötigen Kosten führt.

Entry with Post Format „Video“

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

 

Read more

Fußboden-erneuern

imagesCAADZV5NNun, ein guter Laminatboden zeichnet sich zunächst einmal dadurch aus, dass er ausschließlich aus natürlichen Materialien hergestellt wird. Er enthält kein PVC, kein PCB, keine Dioxine und keine anderen chemischen Bindemittel. Idealerweise erfolgt seine Herstellung zu einem Großteil aus einheimischen Hölzern, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Dies ist die Basis, die Laminat zu dem macht, was es ist: ein natürlicher, hygienischer und allergikerfreundlicher Boden zum Leben.

Woran Sie qualitativ hochwertigen Laminat erkennen

Echte Qualität zeigt sich nicht nur auf den ersten, sondern besonders auf den zweiten Blick: Ein guter Boden zeichnet sich durch hohe Lichtbeständigkeit, Fleckenunempfindlichkeit und Abriebfestigkeit aus. Das bedeutet: Eine gute Laminatoberfläche muss belastbar und hart im Nehmen sein. Auch nach Jahren zeigen sich auf ihr keine Druckstellen – selbst Nagellack und Zigarettenglut schaden ihr nicht.

Neben der sogenannten Riegelaufteilung und der Oberfläche, die jeder für sich nach individuellem Stil und persönlichem Geschmack wählen kann, sind es vor allem die inneren Werte, die bei einem Laminatboden zählen. Die Euronorm EN 13329 setzt dabei Qualitätsmerkmale und Klassifizierungen fest. Je nach Einsatzgebiet kann man nach Beanspruchungsklasse, Trägermaterial, Verlegefreundlichkeit und der Zusicherung von Produktion und Kontrolle nach neuesten Richtlinien verschiedene Böden miteinander vergleichen.

Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Eingangsbereich? Welcher Laminatboden für welches Zimmer?

Vor dem Kauf sollte man sich darüber im Klaren sein, für welche Beanspruchung der neue Laminatboden letztendlich geeignet sein soll. Denn neben einer mittleren bis hohen Beanspruchung im Wohnbereich gibt es in der Auswahl von Laminat auch eine Vielzahl sogenannter HPL-Laminatböden, die für Bereiche gewerblicher Art geeignet sind. Ganz gleich, in welchem Wohnbereich hohe Qualität gefragt ist:Hochwertige Laminatböden  überzeugen mehrfach. Edel im Look und unempfindlich im Alltag steckt ein Laminatboden  in der Tat einiges weg und bildet die perfekte Grundlage für unbeschwertes Wohnen – garantiert!

 
Hier ein paar Tips von mir:
1. kein Billigangebot nehmen (m2 ab 25€uro aufwärts)(siehe Laminatboden)
2.Abriebangaben-prüfen-(Belastbarkeitstest)
3.Laminatstärke-prüfen, (mind.7mm)
4.richtiges verlegen-leicht gemacht, wenn gewusst wie.
5.nicht vergessen die richtige Trittschalldämmung mit -zu kaufen.